Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe 2008

Die Sieger kommen aus Übach-Palenberg

 

 

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist seit Anfang 2008 nicht nur Olympia Partner Deutschland und damit Förderer des Leistungssports, sondern auch Partner des Deutschen Sportabzeichens. Gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund wurde in diesem Jahr erstmals der bundesweite Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe ausgelobt. Bis zum 31. Oktober 2008 hatten alle sportlich aktiven Schulen, Sportvereine und Unternehmen die Chance auf Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro.

 

„Mit dem neuen Sportabzeichen-Wettbewerb werden die deutschlandweit sportlichsten Teams in vier verschiedenen Kategorien ausgezeichnet“, erklärte Dr. Richard Nouvertné, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Heinsberg. „Schulen, Hochschulen, Sportvereine und Unternehmen waren bis zum 31. Oktober 2008 aufgerufen, herausragende Teamleistungen über ein zentrales Online-Portal zu erfassen. Dabei gewannen die Mannschaften, die bezogen auf ihre Schüler, Mitglieder oder Mitarbeiter die meisten Sportabzeichen abgelegt haben.

 

Insgesamt nahmen 952 Schulen, Sportvereine, Unternehmen und Sparkassen am Wettbewerb teil und meldeten 59.909 Sportabzeichen an.

 

„Hoch motiviert und in bester Form zeigte sich die Mannschaft der Behinderten-Sportgemeinschaft Übach-Palenberg e.V.,“ lobte

Dr. Nouvertné bei der Übergabe der Urkunde. „13 von insgesamt 45 Mitgliedern legten das Deutsche Sportabzeichen ab. Somit belegte das Team in der Kategorie „Sportverein“ den 6. Platz beim diesjährigen bundesweiten Sportabzeichen-Wettbewerb.“

 

Mit den Sportlern freute sich auch der 1. Vorsitzende der Behinderten-Sportgemeinschaft, Herr Franz Josef Szymanski, über die Urkunde und das damit verbundene Preisgeld in Höhe von 1.400 Euro. “Der Sportabzeichenwettbewerb der Sparkasse ist gleich doppelt gut. Zum einen motiviert der Wettbewerb, sich sportlich zu betätigen und zum anderen kommen die Preisgelder sportbezogenen Anschaffungen und damit letztlich optimalen sportlichen Rahmenbedingungen zugute.“

 

Herr Szymanski hofft daher auch auf eine weiterhin rege Beteiligung seiner Vereinsmitglieder in diesem Jahr und damit auf die Chance, den Wettbewerb erneut mit Erfolg zu bestreiten.

 

„Die Förderung des Breitensports im Kreis Heinsberg steht seit Jahren auf den Fahnen der Kreissparkasse Heinsberg,“ so Dr. Nouvertné. „Sport fördern heißt gleichzeitig, Standorte lebenswert machen. Die Kreissparkasse ist ein verlässlicher Partner für die vielen Vereine im Kreis Heinsberg.“

 

Dr. Nouvertné sagte hierzu: „Sport begeistert und verbindet die Menschen Dies zeigt sich auch bei den zahlreichen Sportveranstaltungen, die jedes Jahr in unserer Region stattfinden.“ Er erwähnte die Laufwettbewerbe und das Sportabzeichen. „Allein in 2008“, so Dr. Nouvertné, „absolvierten nahezu 3.800 Sportlerinnen und Sportler die Prüfung mit Erfolg. Auch hier engagiert sich die Kreissparkasse seit Jahren mit Fördermittel und Erinnerungsgaben an die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler.“